Allgemeine Geschäftsbedingungen der Online-Akademie

Stand Jänner 2020

1.    Geltungsbereich

1.1. Die Online-Akademie (nachstehend „die Akademie“) betreibt unter www.die-akademie.cc ein Portal mit Videos on Demand sowie Kursunterlagen für Unternehmer und private Nutzer.

1.2. Auf der Plattform können registrierte Nutzer (nachstehend „Mitglieder“) kostenpflichtig Inhalte abrufen und nutzen. Der Inhalt des jeweils gebuchten Kurses ist unter www.die-akademie.cc im Einzelnen abrufbar. 

1.3. Die Nutzung der Plattform für registrierte Nutzer ist nur zulässig, soweit hierdurch nicht gegen gesetzliche Vorschriften oder diese AGB verstoßen wird.

1.4. Von diesen Geschäftsbedingungen abweichende Regelungen haben keine Gültigkeit.


2.    Kursinhalt

2.1. Der vom Mitglied gebuchte Kursinhalt ist unter www.die-akademie.cc im Einzelnen dargestellt und abrufbar.

2.2. Der Akademie behält sich vor, kleinere Adaptionen des Kursinhaltes bzw des Kursumfanges und der Unterlagen aus organisatorischen oder technischen Gründen vorzunehmen. Daraus entsteht kein außerordentliches Kündigungsrecht.


3.    Eröffnen eines Mitgliedskontos und Vertragsabschluss

3.1. Die Funktionen der Plattform sind nur im Rahmen einer kostenpflichtigen Buchung zugänglich. Durch das Absenden der Bestellung auf der Website gibt der Kunde ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages ab.

3.2. Mit Abschluss des Anmeldevorgangs, der Zustimmung zur Geltung dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen durch das Mitglied sowie der Freischaltung des Mitgliedskontos durch die Akademie kommt ein Nutzungsvertrag zwischen dem Mitglied und der Akademie zustande.

3.3. Ein Rechtsanspruch auf Eröffnung eines Mitgliedskontos besteht nicht. Die Akademie behält sich vor, einen Vertragsabschluss mit einem Mitglied im Einzelfall abzulehnen. Hiervon wird die Akademie den beantragenden Nutzer unverzüglich unterrichten.

3.4. Ausdrücklich untersagt ist die Anmeldung eines Benutzerkontos für Dritte ohne deren Einverständnis sowie die Mehrfachnutzung verschiedener Mitgliedskonten durch ein und denselben Nutzer.


4.    Mitgliedskonto/ Benutzername

4.1. Nach der Bezahlung durch das Mitglied erhält dieses durch die Akademie eine Freischaltung zur Schulungsplattform.

4.2. Mitglieder haben die im Rahmen der Anmeldung erforderlichen Daten vollständig und richtig anzugeben. Die Mitgliedsdaten können jederzeit im Profil des Mitglieds bearbeitet werden. Die Akademie kann die Richtigkeit der Angaben nicht überprüfen und haftet für falsche oder unvollständige Angaben erst ab Kenntnis. Die Akademie wird Hinweisen auf falsche oder unvollständige Mitgliedsdaten unverzüglich nachgehen. Der Akademie ist berechtigt, aber nicht verpflichtet, eine Überprüfung der Mitgliedsdaten und Profildaten vorzunehmen.

4.3. Die Mitglieder haben ihre persönlichen Zugangsdaten vertraulich zu behandeln und vor dem Zugriff unbefugter Dritter zu schützen. 

4.4. Soweit ein Mitglied Kenntnis vom Missbrauch seiner Zugangsdaten oder deren unberechtigten Nutzung durch Dritte erhält, ist dies der Akademie unverzüglich mitzuteilen. 

4.5. Das Mitgliedskonto ist nicht übertragbar.

4.6. Die bei der Registrierung angegebene E-Mail-Adresse dient der Kommunikation mit der Akademie und ist für alle vertragsrelevante Korrespondenz zwischen Akademie und Mitglied maßgeblich. An diese E-Mail-Adresse versendet die Akademie auch alle Informationen zur Plattform sowie, soweit vom Mitglied angefordert, Newsletter. Mit ein und derselben Email-Adresse kann nur eine Zugangsberechtigung zur Plattform erstellt werden.


5. Verbot der Weitergabe von Zugangsdaten / Vertragsstrafe

5.1. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) zum Kurs bzw den Inhalten der Akademie geheim zu halten. Eine Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte ist untersagt. Soweit ein Mitglied Kenntnis vom Missbrauch seiner Zugangsdaten oder deren unberechtigten Nutzung durch Dritte erhält, ist dies der Akademie unverzüglich mitzuteilen. Die Zugangsdaten werden auf Wunsch des Teilnehmers durch die Akademie jederzeit gelöscht und ein neues Passwort seitens der Akademie eingerichtet.

5.2. Für den Fall der unbefugten Weitergabe der Zugangsdaten an Dritte verpflichtet sich das Mitglied zur Bezahlung einer Vertragsstrafe in Höhe von € 3.000,00 an die Akademie. Für den Fall, dass die Zugangsdaten an mehr als eine Person weitergegeben werden, gilt die Weitergabe an jeweils eine Person als eine einzelne Zuwiderhandlung, sodass für jede Person, an die die Zugangsdaten unbefugt weitergegeben werden, eine Vertragsstrafe in Höhe von € 3.000,00 als vereinbart.


6.    Vergütung, Zahlung, Verzug

6.1. Die Nutzung der Plattform ist kostenpflichtig. Die Höhe der Gebühr richtet sich nach der jeweils zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses gültigen Leistungs- und Kostenübersicht bezüglich des gebuchten Lehrgangs, die jeweils aktuell unter www.die-akademie.cc abrufbar ist. 

6.2. Kommt das Mitglied seinen vertraglichen Zahlungspflichten nicht nach, wird der Zugang zur Plattform unverzüglich gesperrt. Ebenso kann das Mitglied auch die weitere Online-Leistungen nicht mehr nützen. Sobald der vollständige Betrag bezahlt ist, wird das Mitgliedskonto wieder geöffnet.

6.3. Die Abwicklung der Bezahlung erfolgt über Stripe oder Paypal

6.4. Die Zahlung erfolgt per Vorauskasse, Kreditkarte oder PayPal.

i. Bei Auswahl der Zahlungsart Vorauskasse nennen wir Ihnen unsere Bankverbindung in der Auftragsbestätigung und schalten den gebuchten Kurs nach Zahlungseingang frei.

ii. Die Belastung Ihrer Kreditkarte erfolgt mit Abschluss der Bestellung. Die Freischaltung des Kurses erfolgt bei Abschluss der Bestellung, so dass Sie mit der Bearbeitung des Kurses unmittelbar nach Abschluss der Bestellung beginnen können.

iii. Falls Sie den Rechnungsbetrag über den Online-Anbieter Paypal begleichen, müssen Sie grundsätzlich dort registriert sein bzw sich erst registrieren, mit Ihren Zugangsdaten legitimieren und die Zahlungsanweisung an uns bestätigen. Weitere Hinweise erhalten Sie beim Bestellvorgang. Die Freischaltung des Kurses erfolgt bei Abschluss der Bestellung, so dass Sie mit der Bearbeitung des Online-Kurses unmittelbar nach Abschluss der Bestellung beginnen können.


7.    Vertragsdauer

7.1. Der Vertrag zur Nutzung der Plattform wird abhängig vom gewählten Kurs auf folgende Dauer abgeschlossen:

a.) Zertifikatslehrgang der Franchise-Manager

Der Vertrag zur Nutzung der Plattform für den Zertifikatslehrgang der Franchisemanager wird auf unbestimmte Dauer abgeschlossen. Er kann jeweils zum Ende eines Mitgliedsjahres unter Einhaltung einer 2-monatigen Kündigungsfrist schriftlich aufgekündigt werden (zB: Vertragsschluss am 15.3.2020; die Kündigung ist bis zum 15.1.2021 per 31.3.2021 möglich). Die Übersendung eines Emails an office@die-akademie.cc erfüllt das Schriftlichkeitserfordernis.

b.) Masterclasses „Franchise-Vertrag“, "Rechts-Galoppade" sowie „Konzipienten-Akademie“

Der Vertrag zur Nutzung der Plattform für die Masterclass „Franchise-Vertrag“, die Masterclass "Rechts-Galoppade" sowie die Masterclass „Konzipienten-Akademie“ wird jeweils für eine Dauer von 6 Monaten abgeschlossen. Nach Ablauf von 6 Monaten endet der Vertrag automatisch. 

7.2. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt für beide Seiten unberührt.

7.3. Für die Akademie liegt ein wichtiger Grund insbesondere dann vor, wenn sich das Mitglied mit einer fälligen Zahlung trotz Mahnung in Verzug befinden. Ein weiterer wichtiger Grund liegt in der Weitergabe von Zugangsdaten.


8.    Inhalte, Unterlagen und Nutzungsrechte

8.1. Die Mitglieder erwerben für die Dauer der Mitgliedschaft ein einfaches, nicht übertragbares Nutzungsrecht für die Nutzung für eigene Zwecke an den über die Plattform der Akademie zur Verfügung gestellten Inhalte sowie Unterlagen (Skripten, Checklisten, graphische Darstellungen, Videos etc). Die Mitglieder werden darauf hingewiesen, dass an den Inhalten kein Eigentum durch die Mitglieder erworben, sondern ein für die Dauer des Vertrages bestehendes Nutzungsrecht übertragen wird. 

8.2. Die Inhalte unterliegen dem geltenden Urheberrecht. Ein etwaiger Urhebervermerk in einem Werk darf nicht verändert oder entfernt werden. 

8.3. Die auf den Unterlagen aufgeführten Marken und Logos genießen Schutz nach dem Markengesetz.

8.4. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet, die ihm zugänglichen Unterlagen und Dateien nur in dem ihm hier ausdrücklich gestatteten Rahmen zu nutzen und unbefugte Nutzungen durch Dritte nicht zu fördern. Dies gilt auch nach Beendigung der Teilnahme. Die Dateien und Unterlagen dürfen nur von Kursteilnehmern und nur für ihre eigene Fortbildung abgerufen (Download) und ausgedruckt werden. Nur in diesem Rahmen ist der Download und Ausdruck von Dateien gestattet. 

8.5. Ausdrücklich untersagt ist jede Form der Veröffentlichung, Vervielfältigung, die gewerbliche Nutzung und Verbreitung sowie die öffentliche Zugänglichmachung der Inhalte durch die Mitglieder.


9.    Bereitstellung aller Unterlagen ohne Gewähr / Haftungsausschluss

9.1. Videos und sämtliche Unterlagen, die im Rahmen des Kurses zur Verfügung gestellt werden, stellen lediglich einen Überblick über die jeweils vorgetragenen Themen dar. 

9.2. Alle Videos und Unterlagen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, geben teilweise die Meinung der Autoren wieder und können keinesfalls die Beratung im Einzelfall und die Konsultation diverser Berater (Rechtsanwälte, Steuerberater, sonstige Berater) ersetzen. 

9.3. Der Inhalt wurde unter größtmöglicher Sorgfalt erstellt, ist jedoch ohne Gewähr. 

9.4. Eine Haftung aus den vorliegenden Videos und Unterlagen ist ausgeschlossen. In jedem Fall haftet die Akademie nicht für Mangelfolgeschäden, entgangenen Gewinn und typischerweise nicht vorhersehbare Schäden. 


10.    Haftung für Inhalte Dritter

10.1. Die Akademie haftet nicht für die Richtigkeit, Qualität, Vollständigkeit, Verlässlichkeit, Art und Güte oder Glaubwürdigkeit der von Mitgliedern in den Foren geteilten Inhalten bzw für die Inhalte der Masterclasses der externen Fachexperten. Diese stellen keine Meinungsäußerung der Akademie dar; insbesondere macht sich die Akademie die Inhalte der Mitglieder und Fachexperten nicht zu eigen.

10.2. Die Akademie ist nicht verpflichtet, die von ihr übermittelten oder gespeicherten Informationen Dritter zu überwachen oder ohne konkrete Anhaltspunkte nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Eine Haftung für Inhalte Dritter kommt nur dann in Betracht, wenn die Akademie Kenntnis von den rechtswidrigen Handlungen oder Informationen hat.

10.3. Nach Mitteilung entsprechender Rechtsverletzungen durch Dritte wird die Akademie die rechtswidrigen Inhalte unverzüglich sperren oder löschen sowie geeignete Maßnahmen ergreifen, um die Rechtsverletzung für die Zukunft zu unterbinden.



11.    Haftungsfreistellung für die Inhalte von Mitgliedern

11.1. Die Mitglieder unterstützen die Akademie bei der Abwehr von Ansprüchen, die Dritte gegenüber der Akademie aufgrund der von Mitgliedern eingestellten Inhalte geltend machen, insbesondere durch zur Verfügung stellen der zur Verteidigung erforderlichen Informationen.

11.2. Ein Mitglied ist zum Ersatz der zur Rechtsverfolgung notwendigen erforderlichen Aufwendungen – insbesondere der notwendigen Anwalts- und Gerichtskosten – verpflichtet, die der Akademie durch die rechtliche Inanspruchnahme durch Dritte aufgrund der von dem Mitglied eingestellten Inhalte entstehen.


12.    Sperrung von Accounts, Ausschluss von Nutzern

12.1.  Bei konkreten Anhaltspunkten von Verstößen eines Mitglieds gegen gesetzliche Vorschriften und die in diesen AGB festgelegten Verbote kann die Akademie den Zugang des Mitglieds sperren. Bei wiederholten Verstößen kann die Akademie ein Mitglied von der Teilnahme an der Plattform ausschließen. Bei der Wahl der Maßnahme berücksichtigt die Akademie die berechtigten Interessen des betroffenen Mitglieds, insbesondere die Tatsache, ob das Mitglied den Verstoß verschuldet hat.

12.2.  Wird ein Mitglied endgültig gesperrt, besteht kein Anspruch auf Wiederherstellung des gesperrten Mitgliedskontos. Wurde ein Mitglied gesperrt, darf dieses Mitglied den Dienst der Akademie auch mit anderen Mitgliedskonten nicht weiter nutzen. Ebenfalls untersagt ist die erneute Anmeldung des gesperrten Mitglieds unter einem neuen Namen.


13.    Anwendbares Recht/ Gerichtsstand

13.1. Es wird die Anwendbarkeit des Rechts der Republik Österreich unter Ausschluss des UN-Kaufrechts vereinbart.

13.2.  Für alle aus dem Nutzungsvertrag und diesen AGB entstehenden Streitigkeiten gilt das für den Sitz der Akademie in 3003 Gablitz sachlich zuständige Gericht als örtlich zuständig, soweit das Mitglied kein Konsument ist.


14.    Änderung der AGB/ Schlussbestimmung

14.1. Der Akademie behält sich vor, die AGB jederzeit ohne Nennung von Gründen zu ändern. Die geänderten Bedingungen werden den Mitgliedern per E-Mail spätestens vier Wochen vor Inkrafttreten unter Hervorhebung der geänderten Passagen zugesendet. Die Mitglieder werden gesondert auf die Bedeutung der Frist sowie die Rechtsfolgen hingewiesen. Widerspricht ein Mitglied der Geltung der neuen AGB nicht innerhalb von vier Wochen nach Zugang, gelten die geänderten AGB als angenommen. Mitglieder werden in der E-Mail, welche die geänderten Bedingungen enthält, auf die Bedeutung der Vierwochenfrist gesondert hingewiesen.

14.2. Sofern eine Bestimmung dieser AGB unwirksam ist oder wird, bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt.

14.3. Jeder Teilnehmer ist für die Bereitstellung und Gewährleistung eines Internet- Zugangs (Hardware, TK-Anschlüsse, etc.) und der sonstigen zur Nutzung von Onlineangeboten der Akademie notwendigen technischen Einrichtungen und Software (insbesondere Webbrowser und Acrobat Reader®) selber und auf eigene Kosten sowie auf eigenes Risiko verantwortlich.

14.4. Sämtliche Offenlegungspflichten und Erfordernisse nach dem geltenden Datenschutzrecht sind dem Impressum und der Datenschutzerklärung, beides veröffentlicht unter www.die-akademie.cc zu entnehmen.


Widerrufsbelehrung für Verbraucher

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.

Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Akademie für Franchise, Handel und Vertrieb, Dr. Thomas Ollinger, Nestroygasse 1a, 3003 Gablitz, office@die-akademie.cc) mittels einer eindeutigen Erklärung (zB ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.


Muster-Widerrufsformular


(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)


Dr. Thomas Ollinger – Akademie für Franchise, Handel und Vertrieb 

Nestroygasse 1a

3003 Gablitz

office@die-akademie.cc


Datum: __________


Betreff: Widerruf


Hiermit widerrufe ich,


Name:        _________________

Adresse:    _________________

Email:            _________________

Tel.Nr.:        _________________


den mit Ihnen am ____________ [Datum] abgeschlossenen Vertrag zur Erbringung digitaler Dienstleistungen.



_____________________________


Unterschrift

(Ihre Unterschrift ist nur erforderlich, sofern Sie diesen Widerruf per Post an uns retournieren)